Slide Slide Slide Slide

v a s

Alle Angebote

Der Karawanken UNESCO Global Geopark ist eine grenzüberschreitende Natur- und Kulturerlebnisregion, mit einem herausragenden geologischen Erbe. In einem Gebiet von 1067 km² haben sich 5 slowenische und 9 österreichische Gemeinden vereint. Entdecken Sie die spannende Unterwelt der Petzen mit dem Fahrrad oder Kajak, sowie die farbenprächtigen Obir Tropfsteinhöhlen.

Finden Sie Ihre innere Ruhe auf dem Hemmaberg, eine der ältesten Pilgerdestinationen Europas. Begeben Sie sich in die faszinierende, interaktive Ausstellung des Geoparks auf der Petzen, steigern Sie dort Ihren Adrenalinspiegel talwärts auf dem Flow Country Trail, oder stürzen Sie sich auf der Zipline von „Europa nach Afrika“ über Črna na Koroškem. Auf dem Draufloß können Sie genussvoll die Grenze zwischen Österreich und Slowenien auf dem Wasser durchschiffen und dabei heimische Kulinarik erleben.

Besuchen Sie heimische Kulinarik erleben. Besuchen Sie das Bergsteigerdorf Zell und nutzen Sie die zahlreichen Kletterangebote Indoor und Outdoor, lassen Sie sich vom mächtigen Wasserfall in Gallizien verzaubern oder besuchen Sie eines der zahlreichen Museen.

Fun & Action

Zwei Länder, Zwei Kontinentalplatten, dutzende Adrenalinkicks, egal zu welcher Jahreszeit!

Wir befahren gemeinsam einen Weg durch die verlassenen und geheimnisvollen Bergbaustollen unter der Petzen. Zuerst werden Sie mit Helm und Stirnlampe ausgerüstet und danach beginnt das Abenteuer! Die Radtour beginnt, wenn sie von Ihrem Führer vor dem Infozentrum des Geoparks Karawanken in Glančnik.

Im Jahr 1994 wurde die Ausgrabung von Erz im Bergwerk Mežica beendet. Das Wasser wurde nicht mehr aus dem Bergwerk ausgeleitet, deswegen wurden die unteren Teile vollständig überflutet. Die überfluteten Stollen erscheinen jetzt wie magische unterirdische Seen. Dieses spezielle Abenteuer beginnt vor dem …

Willkommen in Kärntens faszinierendstem Naturwunder! Die Faszination der Obir-Tropfsteinhöhlen entsteht durch den unvergleichlichen Mix aus Natur und Mensch, aus der Symbiose von 200 Mio. Jahren Geschichte und moderner Technik. Entdeckt wurden die Höhlen 1870, als sich Bergleute auf die Suche …

Bekannt als angenehm warmer und nicht übervölkerter Badesee bildet der Sonnegger See einen Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste aus aller Welt. Wer das sanfte Streicheln der zahlreichen Fische wie Hecht und Barsch gerne genießen mag, bleibt ganz einfach im Randbereich des Sees am frühen Morgen ganz ruhig stehen und wartet auf dieses wundersame Naturerlebnis.

Wandern & Touren

Faszination Geopark Karawanken-Karavanke: Von Europa nach Afrika und wieder zurück!

Wandern zwischen ehemaligen Vulkanen und Gletschern!

Der Geopark Karawanken verfügt über ein Wanderwegenetz von über 1200 km, ausgestattet mit zahlreichen geologischen Naturjuwelen. Diesen Naturjuwelen sind die Geotrails gewidmet.

Dieser Geotrail zeigt einen guten Überblick über die Vielfalt des Karawankenaufbaus (Karawanken-Magmatite, Altkristalin, südalpines Mesozoikum, Paläozoikum, periadriatische Naht, Diabaszug von Bad Eisenkappel).

Der Geotrail verläuft vorwiegend in den mitteltriassischen Wettersteinkalken, den Hauptfelsbildner der Nordkarawanken. Auf der Wanderung zum Gipfel findet man zahlreiche Reste des ehemaligen Bergbaues und bei genaueren Hinsehen geologische Leckerbissen wie z.B.: versteinerte Muscheln, Seeigelstachenl etc..

Entlang des Geopfades Lavamünd kann die Erdgeschichte vom Devon bis zum Quartär von den Gesteinen eines früheren Gebirges über die Ablagerungen der ersten Alpenschichten bis zur heutigen Landschaftsformung erwandert werden.

Bekannt als angenehm warmer und nicht übervölkerter Badesee bildet der Sonnegger See einen Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste aus aller Welt. Wer das sanfte Streicheln der zahlreichen Fische wie Hecht und Barsch gerne genießen mag, bleibt ganz einfach im Randbereich des Sees am frühen Morgen ganz ruhig stehen und wartet auf dieses wundersame Naturerlebnis.

Wassererlebnis

Entlang des Weges zur Mündung des Motschulabaches in die Drau befinden sich verschiedene interaktive Stationen, die spielerisch Einblick in die Welt der Natur geben. Wer die Möglichkeit während der Wanderung im Bachbett des Motschulabaches zu einem Kneipp – Gang nutzt, belebt die Sinne und wird durch die außergewöhnlich üppig gedeihende Aulandschaft ebenfalls überrascht. Am Ende der Strecke wartet bei dem Rastplatz eine „Indianerrutsche“ für große und kleine Abenteurer.

Der Badesee in Lavamünd (Kärnten, Österreich) ist ein reiner Naturbadesee. Die neuwertige Badeanlage ist mit einer Fläche von über 20.000 m2 sehr großzügig und einladend angelegt. Die Anlage ist für Radfahrer über den Drauradweg R1 und den Lavantradweg R10 sehr leicht erreichbar.

Der Dravograd See, der an der Kreuzung des Strojanski Bergland, Pohorje und Košenjak nach dem Bau des im Jahre 1943 erbauten Wasserkraftwerk Dravograd entstanden ist, verwandelte sich in ein Feuchtgebiet mit farbenfroher Flora und Fauna.

Ein freundliches und rücksichtsvolles Miteinander während der Camps sowie das von – einander – lernen der Kinder untereinander, vor allem bei handwerklichen Tätigkeiten liegt uns sehr am Herzen. Die Kinder und Jugendlichen dürfen mit uns neue Dinge für sich selbst entdecken, wir begleiten sie dabei, unterstützen sie und regen sie an, selbst Ideen umzusetzen. Wir Betreuer*innen freuen uns schon sehr auf viele besondere Erlebnisse mit den Kindern und Jugendlichen!

Bekannt als angenehm warmer und nicht übervölkerter Badesee bildet der Sonnegger See einen Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste aus aller Welt. Wer das sanfte Streicheln der zahlreichen Fische wie Hecht und Barsch gerne genießen mag, bleibt ganz einfach im Randbereich des Sees am frühen Morgen ganz ruhig stehen und wartet auf dieses wundersame Naturerlebnis.

Höhlen & Bergwerke

Im Geopark befinden sich zwei sehenswerte Bergwerksstollen und für Besucher zugängliche Höhlen.

Willkommen in Kärntens faszinierendstem Naturwunder!Die Faszination der Obir-Tropfsteinhöhlen entsteht durch den unvergleichlichen Mix aus Natur und Mensch, aus der Symbiose von 200 Mio. Jahren Geschichte und moderner Technik.

Unser Grundgedanke
Ein freundliches und rücksichtsvolles Miteinander während der Camps sowie das von – einander – lernen der Kinder untereinander, vor allem bei handwerklichen Tätigkeiten liegt uns sehr am Herzen.

Setzen Sie Ihre Bergbauausrüstung auf und fahren Sie mit einer authentischen Grubenbahn direkt ins Innerste des Bergwerks. Ein erfahrener Führer begleitet Sie auf dem Wanderweg, wo Sie mehr über die Geschichte des Bergwerks erfahren. Zahlreiche ausgestellte Objekte zeigen …

Wir befahren gemeinsam einen Weg durch die verlassenen und geheimnisvollen Bergbaustollen unter der Petzen. Zuerst werden Sie mit Helm und Stirnlampe ausgerüstet und danach beginnt das Abenteuer! Die Radtour beginnt, wenn sie von Ihrem Führer vor dem Infozentrum des Geoparks Karawanken in Glančnik …

Kinder & Schulen

Im Geopark Karawanken macht das Lernen Spass und keine Mühen. Deswegen haben wir das Segment der Ausbildungsaktivitäten, an dem wir eng mit den lokalen Schulen zusammenarbeiten, unter dem Slogan „Spass und lernen ohne Mühe“ entwickelt.

Wir bieten Geo-Workshops für Kinder und SchülerInnen verschiedener Altersgruppen und für ihre KindergärtnerInnen und LehrerInnen.

Liebe Gäste, das Infozentrum hat vorerst bis Ende Juni 2021 von Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.00 geöffnet.

Für Gruppen gilt eine Voranmeldung!

Der Wanderweg thematisiert vor allem die Rolle des Naturschutzes, das wichtigste dabei ist der Schutz unserer Lebensräume – bewaldete und unbewaldete.

Entlang des Geopfades Lavamünd kann die Erdgeschichte vom Devon bis zum Quartär von den Gesteinen eines früheren Gebirges über die Ablagerungen der ersten Alpenschichten bis zur heutigen Landschaftsformung erwandert werden.

Der Lehrpfad beginnt direkt vor dem Schaubergwerk und Museum in Glančnik, das eine Mineralien-, Gestein- und Fossiliensammlungen beherbergt.

Museen

Die Museen des Karawanken – Karavanke UNESCO Global Geoparks widerspiegeln die kulturelle Vielfalt und lebendige Geschichte der grenzüberschreitenden Region.

Das Landschaftsmuseum Koroška (Koroški pokrajinski muzej) ist eine wichtige Institution in Koroška, welche im öffenlichen Dienst steht und für den Schutz der beweglichen Kulturgüter in den zwölf Gemeinden in der Region Koroška zuständig ist. Weiters ist dieses Museum mit …

Im Dorfzentrum in Leše ist im Gebäude der technischen und bergmännischen Erbschaft mit dem »frlescimer« ein Bergwerk-Museumszimmer errichtet, in dem Exponate der bergmännischen Erbschaft von den Sammlern und dem Regionalmuseum von Koroška ausgestellt sind …

Das Werner Berg Museum wurde im Jahre 1968 als Werner-Berg-Galerie der Stadt Bleiburg eröffnet. Die permanente Schau präsentiert seither in einzigartiger Wechselwirkung von Kunst und Umwelt des Künstlers im Kerngebiet seines Ursprungs. …

Das Museum Liaunig beherbergt eine markante Sammlung zeitgenössischer Malerei und Grafik mit Werken von u.a. Marc Adrian, Hans Bischoffshausen, Arnulf Rainer und Hans Staudacher. Ebenso repräsentativ ist …

Genuss & Kultur

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Der Bauernladen am Arlitscherhof ist mit hauseigenen Produkten bestückt. Es gibt verschiedene Sorten Nudeln, Nudelchips, Eier, Marmeladen, Liköre, Brände, Eingelegtes, Trockenobst, Most, Essig, Kräuterprodukte, Tee und noch vieles mehr zu Entdecken.

Wir halten unsere Bienen auf einer Seehöhe von 670 Metern. Da bei uns die Frühtracht spät beginnt, und zwischen der Früh- und Hauptracht eine Lücke besteht können wir unseren Blütenhonig nur sehr selten ernten, da wir für die Volkserhaltung diesen Honig benötigen, und daher unsere Haupternte in der Waldtracht liegt. Diese ist aber auch von der Jahreswitterung abhängig und daher kann die Menge sehr unterschiedlich ausfallen. Weil wir die Bienen in einem Naturschutzgebiet halten ist unser Honig naturrein, sorten- und pollenreich. Qualitäts-Zertifikat Mit dem von Kärnten und Österreich ausgezeichnet!

Der Verein Genuss Region Jauntaler Had´n hat den etwas in Vergessenheit geratenen Had´n zu einem unverzichtbaren Bestandteil seiner Küche gemacht und so die Gemeinde Neuhaus zur Had´n Gemeinde etabliert. Das hochwertige und glutenfreie Korn, das auch als Heilpflanze gilt, spendet ein Höchstmaß an Nährstoffen und hat eine stark energetische, ganzheitliche und ausgleichende Wirkung auf den menschlichen Organismus. Wissenswertes zum Kraftkorn Had´n – Schlankmacher, Stimmungsaufheller, Hochwertiger Eiweisslieferant, Unterstützt bei Stressabbau, Stärkt das Immunsystem, Gute Getreidealternative da glutenfrei, erhöht die Lebenserwartung, Arzneipflanze des Jahres 1999

Beim Dvornik-Hof befindet sich ein Bauernmuseum mit dem wertvollen ethnologischen Erbe aus Koroška. Die Gäste haben hier die Möglichkeit einer Verkostung vom Most, Saft, und den verschieden Schnapsarten (aus den Birnen, dem Holunder, dem Honig, den Kirschen und Pflaumen) aus der hofeigenen Produktion. Eine weitere Möglichkeit ist die Darstellung des Korbflechtens.

Geopark Karawanken
X